Barbian im Eisacktal - Urlaub im Biohotel Pennhof in Barbian in Südtirol

Ein Dörfchen mit Flair

Umgeben von grünen Wiesen, prachtvollen Kastanienhainen und Obstbäumen liegt das 1.500 Seelen Dorf Barbian bei Brixen. Sein Namen soll vom Römischen „Barbius“ stammen, ein Römer, der wohl zu Lebzeiten ein wohlhabender Landgutbesitzer war.
Auch heute noch ist Barbian bekannt für seine Edelkastanien und süßen Zwetschgen, denen im Herbst eine ganze Saison gewidmet ist. Seine sonnige Lage macht Barbian zu einem beliebten Ausflugsziel für Gäste aus nah und fern.

Der schiefe Turm von Barbian

Es ist wahr, Barbian hat einen schiefen Turm. Dieser soll mit einer Neigung von 1,57m noch schiefer sein als sein großer Bruder in Pisa. Die Kirche wurde zwischen dem 12. und 14. Jahrhundert erbaut.

Barbians berühmte Gäste

Was haben deutsche Kaiser, Christian Morgenstern, Sigmund Freud und Johann Wolfgang von Goethe gemeinsam? Sie alle kamen auf ihren Reisen an Barbian vorbei. Der „Kaiserweg“ trägt auch heute noch den edlen Namen der deutschen Kaiser, die auf ihrem Weg zwischen Norden und Süden mit ihren Trossen durch das Tal zogen. Die Dichter und Denker hingegen fühlten sich von der Atmosphäre und dem Klima des Tals magisch angezogen und verbrachten hier zahlreiche Mußestunden.

Facebook Twitter GooglePlus