Ein Tipp aus der Pennhof-Küche
author-image
Elmar Braun (Gastgeber und Koch) Dienstag, 12. 06. 2018

Ein Tipp aus der Pennhof-Küche

Brennnessel! „Aua“ ist Ihr erster Gedanke? Tatsächlich aber wirken sich Brennnessel positiv auf eine Vielzahl von Beschwerden aus: sie lindern Arthrose, Arthritis, entzündliche Darmerkrankungen und können sogar gegen Haarausfall eingesetzt werden. Und nicht nur das – Brennnessel haben einen fantastischen Geschmack, der vielen Gerichten eine besondere Note verleiht. Auch wir im Pennhof wissen die Vorteile dieses einzigartigen Krautes zu schätzen. Dass wir dafür Bio-Brennnessel aus unserem Garten verwenden, ist selbsterklärend. Hier unser liebstes Brennnessel-Rezept, viel Spaß beim Nachkochen!

Brennnessel-Topfen-Nocken

Zutaten:
20g Butter
60g Schalotten, fein gehackt
1 St. Knoblauchzehe, fein gehackt
1 St. Brennnessel gekocht, püriert bzw. fein gemixt
100 g Topfen, trocken (gut ausgedrückt)
50 g Vollei (1 St.)
50 g Weißbrotbrösel
30 g Weizenmehl, gesiebt
1 x Prise Salz
1 x Pfeffer, weiß gemahlen oder aus der Mühle
1 Msp. Muskatnuss gerieben

Zubereitung:
Fein gehackte Schalotten und Knoblauch in Butter andünsten.
Brennnesselpüree einrühren, trocken dünsten und vom Herd nehmen.
Die restlichen Zutaten untermengen, kräftig abschmecken und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Nocken formen und in heißer Bouillon oder Salzwasser 8-10 Minuten zugedeckt pochieren.

Unser Tipp:
Brennessel-Topfen-Nocken in heißer Fleischsuppe oder Consommé mit Schnittlauch bestreut servieren.

Facebook Twitter GooglePlus