author-image
Anni (Sekretärin) Freitag, 29. 03. 2019

Frühlingszeit ist Kräuterzeit

Was mir am Frühling am meisten gefällt? Die Natur, die zu neuem Leben erwacht und uns ihre farbenprächtigste Seite zeigt. Endlich wächst und gedeiht es wieder in Gärten, Wiesen und Wäldern. Und dieses Erwachen ist nicht nur ein wahrer Balsam für die Seele, sondern hält auch so manche wohltuende Wirkung für den Körper bereit. Ob als Heilmittel oder als geschmackliche Krönung auf dem Teller - für jede Situation ist nämlich ein passendes Kraut gewachsen.

Ein wahres Frühlingshighlight ist dabei der Löwenzahn. Dieser ist nicht nur sehr schön anzusehen, wenn seine leuchtend gelben Blüten die Wiesen und Weiden in ein strahlendes Meer verwandeln, sondern kann auch vielfältig verwendet werden. Die jungen Blättchen und Wurzeln schmecken besonders gut in einem frischen Salat, zudem lässt sich diese Pflanze zu Wildkräutersuppe, Löwenzahntee oder Löwenzahnpesto verarbeiten. Als Heilkraut wird dem Löwenzahn eine appetitanregende und durchblutungsfördernde Wirkung zugeschrieben.

Zu meinen Lieblingskräutern gehört außerdem der Salbei. Von Gnocchi und Nudeln bis hin zu Fisch und Fleisch - mit seinem intensiven Aroma eignet er sich besonders gut, um zahlreichen Gerichten einen unvergleichlichen Geschmack zu verleihen. Mein Tipp: Die Aromen entfalten sich am besten, wenn man die Blätter vor dem Kochen in etwas Wasser aufweicht oder in Fett brät. Die Blätter lassen sich zudem gut trocknen und zu Tee verarbeiten, welcher entzündungshemmend und antibakteriell wirkt und somit bei Entzündungen in Mund und Atemwegen sowie bei Erkältungen Abhilfe verschafft.

Ich könnte ewig so weiter machen. Die Südtiroler Natur bietet nämlich unzählige Kräuter. Diese werden natürlich auch in unserer Pennhof Bio-Küche verwendet, um ganz besondere Kreationen auf Ihren Teller zu zaubern. Am besten Sie überzeugen sich selbst!

Facebook Twitter GooglePlus